Skip to main content

Sandfilteranlage 80 m³

Liebe Leser. Aktuell führen wir keine Produkte dieser Ausprägung auf unserem Portal. Wir sind bemüht, zeitnah für Nachschub zu sorgen. Als Ersatz haben wir Ihnen bau- & leistungsähnliche Modelle anderer Ausprägungen aufgelistet.
Miganeo 40385 Sandfilteranlage Dynamic 6500 Pumpleistung 4,5m³ blau, grau, schwarz, für Pool Schwimmbecken (Schwarz)

86,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Direkt zu

Wer einen Pool besitzt, kommt nicht um eine Filteranlage herum. Zum Beispiel, eine Sandfilteranlage für 80m3 kann das A und O in ihrem Pool bedeuten! Die Sandfilteranlage besteht aus einem Filterkessel, der mit Quarzsand befüllt ist und einer Poolpumpe inkl. 6 Wege Ventil.

 

Informationen zur Funktion einer Sandfilteranlage für 80m3

 

Die Poolsandfilteranlage hat den Zweck das Poolbecken zu reinigen. Über den Skimmer, bzw. dem Bodenablauf wird das Wasser angesaugt. Durch das 6-Weg-Ventil fließt das Wasser in den Filterkessel, der mit Quarzsand befüllt ist und von dort wird es weiter durch die Einlaufdüsen transportiert. In den Quarzsandkörnern wird der Schmutz gestoppt und wird vom Sand festgehalten. Das ist nur eine einfache Beschreibung des Filtersystems. Es gibt auch Sandfilteranlagen mit 4 Weg Ventil.

Das 6 Ventile Ventil können Sie wie folgt einstellen

 

FILTERN

Über den Skimmer bzw. Bodenablauf wir das Schwimmbeckenwasser abgesaugt dann durch den Quarzsand gedrückt und gereinigt fließt das Wasser in den Pool.

 

ENTLEEREN

Erst wird das Wasser abgesaugt und dann durch das Ventil zum Abfluss transportiert. Aufpassen muss man, wenn der Wasserspiegel sinkt, dass die Pumpe keine Luft ansaugt!

 

GESCHLOSSEN

Ist die Filteranlage nicht in Betrieb, stellen Sie das Ventil auf geschlossen ein. Damit verhindern Sie, dass bei eventuellem Leck, der Pool nicht leer läuft.

 

RÜCKSPÜLEN

Einmal in der Woche oder wenn am Manometer der Druck 1 Bar anzeigt, müssen Sie rückspülen. Das heißt, der verschmutzte Filterquarzsand wird ausgespült und das Schmutzwasser läuft in den Abfluss.

 

NACHSPÜLEN

Nach dem Rückspülen müssen Sie kurz nachspülen. So gelangen aufgewirbelter Filtersand und Schmutz nicht in das Becken. Danach können Sie wieder filtern.

 

ZIRKULIEREN

Ohne beim Zirkulieren in den Filterkessel zu gelangen, zirkuliert das Schwimmbeckenwasser im Kreis.

 

Bei der Vielzahl von Sandfilteranlagen, achten Sie darauf, dass die Pumpe Ihr Becken in anständiger Zeit umwälzt. Der Pool sollte binnen 8 Stunden vollständig von der Poolpumpe der Sandfilteranlage umgewälzt werden. Wichtig ist die Pumpenleistung bei 8 m WS, (8-m-Wassersäule, (0,8 Bar)), (WS=Wassersäule)

 

Zum Beispiel: Eine Magic11 fördert bei 8 m WS, 11m³/h und passt gut zu einem 600 mm auch zu einem 615-mm-Kesseldurchmesser. Es ist anzuraten gleich eine größere Filteranlage zu kaufen, als eine zu Kleine. Ganz wichtig, wenn Sie einen Bodensauger mit der Filteranlage anstellen wollen. Die Poolpumpe sollte eine Mindestleistung von 6 Kubikmeter/Stunde erfüllen. Bestenfalls schalten Sie die Sandfilteranlage für 80m3 nicht täglich 8 Stunden am Stück an.

 

Ratsam ist, dass man die Filterzeit innerhalb eines Tages aufteilt, so vermeiden Sie unnötig lange Standzeiten des Wassers, dies kann Trübungen des Wassers zufolge haben. Sind die Tage sehr heiß, empfiehlt es sich auch die Filteranlagenlaufzeit zu erhöhen, durch die höhere Wassertemperatur bilden sich schneller Algen.

 

Sind geteilte Filterkessel besser?

 

In Deutschland und Österreich sind geteilte Kessel schon lange beliebt. In den übrigen EU – Ländern finden sie kaum Verwendung. Das lag an den größeren Differenzen im Anschaffungspreis – aber heute sind (GFK = Glasfaser verstärkter Kunststoff -Polyester), Sandfilterkessel fast identisch im Anschaffungspreis!

 

 

  • Der einzige Vorteil ist die sehr einfache Entfernung des Quarzsandes
  • Es befindet sich weniger Sand im Kessel. (Die Polyesterkessel werden etwas höher befüllt, ergibt eine geringere Filterschärfe
  • Höchstens bis zu 2 Bar Druck beständig – niemals in einen tiefer liegenden Raum deponieren. Der Druck kann Risse verursachen und den Raum überschwemmen.

 

Wird der Spannring zu fest zugezogen, können Haarrisse entstehen – Das obere Unterteil muss ausgetauscht werden.

 

  • Wenn Sie mit einer kleinen Schaufel den Filtersand entfernen wollen, wird oft der Filterstern, der sich ganz unten im Kessel befindet, beschädigt
  • Durch die dünne Wandstärke entstehen oft Frostschäden.