Skip to main content

Eine Sandfilteranlage für 100m³

Liebe Leser. Aktuell führen wir keine Produkte dieser Ausprägung auf unserem Portal. Wir sind bemüht, zeitnah für Nachschub zu sorgen. Als Ersatz haben wir Ihnen bau- & leistungsähnliche Modelle anderer Ausprägungen aufgelistet.
Miganeo 40385 Sandfilteranlage Dynamic 6500 Pumpleistung 4,5m³ blau, grau, schwarz, für Pool Schwimmbecken (Schwarz)

86,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Direkt zu

Ein Swimmingpool der zum eigenen Haus gehört, ist der Ort an dem sich im Sommer die ganze Familie wohlfühlen wird. Damit das Wasser glasklar bleibt und zum Abkühlen einlädt, muss es mit einer Sandfilteranlage gewartet werden.

 

Wieviel Liter Wasser kann eine Sandfilteranlage für 100m3 reinigen?

Eine Sandfilteranlage für 100 Kubikmeter besteht in der Regel aus einem Vorfilter, aus der Ansaugleitung, der Filterpumpe, einem Manometer, dem Filtergehäuse welches mit Quarzsand gefüllt ist, dem Filterstern, der Zuleitung zum Becken und einem sechs-Wege Ventil. Die Leistung einer Filteranlage sollte mit der Größe des Pools übereinstimmen. Unter der Filterleistung versteht man die Wassermenge die pro Stunde von der Anlage gefiltert werden kann. Eine Sandfilteranlage für 100 Kubikmeter kann daher 100 000 Liter Wasser filtern. (1 Kubikmeter Wasser entspricht 1 000 Liter). Die Sandfilteranlage für 100m3, sollte imstande sein, innerhalb von vier Stunden das Wasser des gesamten Beckens zu filtern. Hierbei handelt es sich um einen gängigen Richtwert. Jedoch sollte die Pumpe nicht zu leistungsschwach sein, damit die Reinheit des Wassers gewährleistet ist. An sehr heißen Tagen, kann die Anlage ruhig etwas länger in Betrieb bleiben, da bei starker Hitze auch sehr viele Algen entstehen.

 

Die Funktion einer Sandfilteranlage für 100m3

 

Ist die Sandfilteranlage im Filterbetrieb, dann wird das Schwimmbadwasser, welches meist mit Insekten, Blüten, Hautpartikel und Kleingetier verunreinigt ist, durch einen Vorfilter in die Ansaugleitung gesaugt. Durch diesen groben Sieb werden die gröberen Verunreinigungen zurückgehalten. Durch das Ansaugen kommt das Wasser zur Pumpe, diese drückt dann über das Pumpenlaufrad das Wasser des Pools in den Sandfilter. Dieser ist mit Quarzsand gefüllt. Von dort kommt das saubere Wasser über die Einlaufdüsen wieder zurück in das Becken. Damit das Poolwasser glasklar und sauber bleibt, sollte es innerhalb von acht Stunden zwei Mal umgewälzt werden. Einmal in der Woche steht eine Rückspülung an, bei der der verschmutzte Quarzsand ausgespült wird, das schmutzige Wasser fließt in den Abfluss. Anschließend erfolgt die Nachspülung, hinterher wird das fehlende Wasser des Beckens wieder aufgefüllt.

 

Die möglichen Ventileinstellungen einer Sandfilteranlage für 100m3

 

Über das sechs-Wege Ventil können verschiedene Reinigungsgänge, oder die Entleerung vorgenommen werden. Die wichtigsten Einstellungen am Wegeventil, sind das Filtern, das Rückspülen, das Nachspülen, das Zirkulieren, das Entleeren im Winter oder bei Wartungsarbeiten und die Einstellung: „Geschlossen“.

 

  • Das Filtern: Diese Einstellung wird hauptsächlich genutzt. Bei dieser Funktion wird das Wasser durch den Vorlauf und die Sandfilterpumpe in den Filter gedrückt, es wird gefiltert und fließt sauber zurück in das Becken.
  • Das Entleeren: Das Beckenwasser wird in den Ablauf gepumpt und zur Kanalisation gefördert.
  • Geschlossen: Dabei sind die Anschlüsse blockiert, es kann kein Wasser fließen. Damit die Anlage nicht beschädigt wird, darf die Pumpe nicht eingeschaltet werden.
  • Das Rückspülen: Bei dieser Einstellung wird der Filtersand gereinigt. Das Wasser fließt von der anderen Richtung durch die Sandfilteranlage.
  • Das Zirkulieren: Hierbei findet keine Reinigung des Poolwassers statt, bei diesem Vorgang wird das Wasser durchgemischt, damit es überall gleich warm ist.
  • Das Nachspülen: Ist der Filtersand durch das Rückspülen gereinigt, sollte dieser Vorgang vorgenommen werden, damit wird vermieden, dass aufgewirbelter Sand oder Schmutz in den Pool gelangen.